FightKIDS

Wonder Woman Pose: Selbstbewusst durchs Leben

Das neue Jahr starten unsere FightKIDS und FighTEENS mit dem großen Thema Selbstbewusstsein und da darf die Wonder Woman Pose nicht fehlen.

Selbstbewusstsein ist ein Thema, das in unserem Unterricht eigentlich immer präsent ist, denn starke, selbstbewusste Kinder und Jugendliche sind letztendlich das Ziel aller Übungen. Aber neben dem (Kampf)sport, einem positiven Mindset, ganz viel Lob und Anerkennung … gibt es eine sehr unterschätzte Methode, um Selbstvertrauen aufzubauen und sich selbst zu pushen – die Körperhaltung!

Die Körperhaltung ist entscheidend

Wir Menschen kommunizieren nicht nur verbal, sondern auch nonverbal, durch Gestik, Mimik und durch unsere Körperhaltung. Hängende Schultern oder Brust raus, Kopf nach unten oder zielgerichteter Blick nach vorn … der Unterschied ist entscheidend – in der Wirkung auf unser Umfeld und auf unsere eigene Gemütslage. Unser Körper drückt oft unbewusst aber dennoch sehr deutlich unsere innere Lage aus.

Wenn wir unsere Schultern hängen lassen, wirken wir auf unsere Mitmenschen geknickt, niedergeschlagen und schwach. Man spricht von einer “machtlosen Pose”. Drücken wir hingegen die Brust raus und stemmen die Arme in die Hüften, wirkt unsere Haltung stark und entschlossen. Man spricht von einer “machtvollen Pose”. Und genau das ist die Idee hinter den sogenannten Power Posen oder auf Deutsch Machtposen. Und eine dieser Power Posen wird uns im FighTEENS Unterricht diesen Monat besonders beschäftigen: Die Wonder Woman Pose!

Die Wonder Woman Pose

Die Wonder Woman Pose, auch als “Wonder Woman Power Pose” bekannt, ist eine bestimmte Körperhaltung, die von der fiktiven Comicfigur Wonder Woman aus den DC Comics inspiriert wurde. Sie besteht darin, die Füße fest auf den Boden zu stellen, die Hände auf die Hüften zu stützen und die Schultern zurückzunehmen, während man den Kopf hoch hält und in die Zukunft blickt. Es ist eine starke und selbstbewusste Pose, die dazu beiträgt, das Selbstbewusstsein zu stärken. Die Wonder Woman Pose verleiht Stärke, Selbstvertrauen, Entschlossenheit und Mut und eignet sich deshalb zur Vorbereitung auf wichtige Termine und Aufgaben.

So funktioniert die Wonder Woman Pose:

  • Gerade hinzustellen
  • Die Füße hüftbreit aufstellen
  • Die Hände in die Hüften stützen
  • Die Schultern zurücknehmen
  • Den Blick zielgerichtet geradeaus (oder leicht nach oben) richten
  • Tief durchatmen und 1-2 Minuten in dieser Position bleiben

Die Wirkung der Wonder Woman Pose

Um die Wirkung unserer Körperhaltung zu erforschen, führte die US-amerikanische Sozialpsychologin Amy Cuddy im Jahr 2010 eine Power-Posing-Studie durch. Dabei fand sie heraus, dass Menschen, die Power Posen einnahmen, sich selbstsicherer fühlten und Herausforderungen risikobewusster angingen.

Eine Untersuchung ergab, dass die Probanden einen erhöhten Testosteron- und einen gesenkten Cortisolspiegel hatten. Dieses Ergebnis passte gut zu den Beobachtungen, denn das männliche Geschlechtshormon Testosteron steuert sowohl beim Menschen als auch bei Tieren das Kampfverhalten.

Demnach leiteten die Wissenschaftler ab: Allein durch eine machtvolle Körpersprache können wir unseren Hormonspiegel und mit ihm unsere Stimmung beeinflussen.

Eine starke Körperhaltung wie die Wonder Woman Pose suggeriert dem Gehirn, dass alles in Ordnung ist und bewirkt, dass der Organismus in nur zwei Minuten 25 Prozent mehr Testosteron ausschüttet und das Cortisol um 30 Prozent reduziert wird.

Testosteron und Cortisol

Das bei der Wonder Woman Pose verstärkt ausgeschüttete männliche Geschlechtshormon Testosteron leistet nicht nur in Sachen Männlichkeit wertvolle Arbeit. Es beeinflusst auch zahlreiche andere Bereiche des Körpers und wirkt sich sogar auf unsere Psyche aus. So sind zum Beispiel mentale Stärke, Zuversicht und Durchsetzungskraft abhängig vom Testosteronspiegel.

Das Stresshormon Cortisol hingegen steigert den Blutdruck, beschleunigt die Atemfrequenz und lässt das Herz schneller pumpen. Man wird ängstlich, nervös, vorsichtig …

Fazit

Power Posen zu kennen und zu üben kann in vielen Situationen hilfreich sein. Wer sich vor einer Klassenarbeit, einem Auftritt oder einer Gürtelprüfung zwei Minuten Wonder Woman Pose gönnt, wird mit Sicherheit selbstbewusster und siegessicher antreten und das wirkt sich am Ende auf das Ergebnis aus!